Deutsche Bank Abzocke

Abzocke der Deutschen Bank

Mit dem Bauchnabelschuss konnte nun endlich der Bankräuber gefangen werden? so hoch, dass Verbraucherschtzer und Anwälte sagen: Das ist Abzocke! Handy-Terror, Abzockerei oder ähnliches ist diese Zahl nicht! Lassen Sie also Ihre Hände von dieser Bank und gehen Sie zu einer seriösen deutschen Bank mit echten Bankern, die Sie angemessen beraten können.

Dt. Bank: EZB überprüft Handelsaktivitäten

Die Deutsche Bank: "Wir haben bereits Erfahrung mit den Supervisoren in Großbritannien. "Die EZB hat die Deutsche Bank gebeten, die Abrechnung ihres Handelsgeschäftes in einer Musterkalkulation zu unterziehen. "Wir sind nach unserem Verständnis die erste Bank, die dies für die EZB tut", sagte James von Moltke, CFO der Deutsche-Bank, gegenüber der Reuters Presseagentur am vergangenen Wochenende.

"â??Wir haben bereits Erfahrung damit mit den Aufsichtspersonen in GroÃ?britannien. Der Antrag der EZB an die Deutsche Bank Börsen-Chart zeigt sich Ende Jänner, sagte Von Moltke: "Kein Bezug zu einer staatlichen Beihilfe". Der Aussage der "Süddeutschen Zeitung", die erstmals am vergangenen Wochenende über die Prüfung durch die EZB berichtete, nach der der Scheck auch Auskunft darüber gebe, ob sich die Bank ohne Inanspruchnahme von staatlichen Garantien oder Steuergeldern aus dem Investment Banking zurückziehen könne, widerspreche Von Moltke: "Das hat nichts mit staatlichen Beihilfen zu tun.

"Vor gut einer knappen Wochen hat die Deutsche Bank überraschenderweise ihren Boss ersetzt: John Cryan wurde von Christian Sewing abgelöst, der zuvor für das Private Banking zuständig war. Die Bank steht seit langem unter Stress, vor allem im Investment Banking ist das Geschäft zäh. In jüngster Zeit wurde immer wieder darüber nachgedacht, dass sich die Deutsche Bank von einigen dieser anlageintensiven Geschäftsfelder distanzieren könnte, weil sie hinter den großen Wall Street Banken zurückbleibt.

Als international bedeutende Grossbank wird die Deutsche Bank unmittelbar von der EZB überwacht und muss als weltweit bedeutender Akteur wesentlich höheren Ansprüchen, zum Beispiel an die Eigenkapitalausstattung, genügen als kleine und weniger gut vernetzte Institutionen im globalen Finanzsystem. Aktuell sind die globalen Aufsichtsbehörden dabei, vereinheitlichte Regelungen für solche Kontrollen zu entwickeln, wie sie die EZB zurzeit bei der Deutsche Bank vornimmt.

Der Schwerpunkt liegt vor allem auf großen, weltweit tätigen und im Investment Banking und vor allem im Wertpapier- und Terminhandel starken Instituten. In diesen Bereichen werden besondere Risiken gesehen, da solche Transaktionen nach 2007/08 zur Finanzmarktkrise beigetragen haben. Als erster Kandidat besteht die Deutsche Bank diese Abschlussprüfung und ist ein besonders guter Kandidat, da sie viele als risikoreich eingestufte Ableitungen in ihren Bänden hat.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum