Insolvente Firmen Kaufen

Konkurrierende Unternehmen Kaufen

Kaufen Sie sie mit unserer Hilfe direkt beim Insolvenzverwalter vor der Auktion. Kaufen Sie ein neues Auto auf Kredit für die Familie? Du kannst sofort eine neue GmbH gründen oder kaufen. Besteht keine Aussicht auf eine Sanierung, eröffnen wir das Insolvenzverfahren. Die Insolvenzanteile werden manchmal jahrelang gehandelt, nachdem ein Unternehmen in Konkurs gegangen ist.

Haftpflichtrisiken für Käufer

Beim Aufkauf oder der Übernahmen von zahlungsunfähigen Geschäftseinheiten - auch wenn "nur" eine Webseite oder Adresse übergeben wird - besteht das Risiko einer Schuldenhaftung: Was ist zu berücksichtigen? Bei meiner Beratertätigkeit - sowohl bei Einzelunternehmen als auch bei Kapitalgesellschaften üblich - stellt sich in den meisten FÃ?llen die unternehmerische Fragestellung, ob sie ihren GeschÃ?ftsbetrieb nicht durch eine neugegrÃ?ndete Gesellschaft fortsetzen können: die InternetprÃ?senz, die Kundinnen und?

Derzeit habe ich mehrere Nachfragen zu einer solchen "Fallback-Lösung" bekommen - zum Beispiel, ob eine Weitervermietung an ein von einem Gesellschafter gegründetes Unternehmen möglich ist. Achtung - ohne weiteren Schutz und Rat kann dies ein weiterer Weg zur Haftung der Kreditgeber und des Finanzamtes der zahlungsunfähigen Gesellschaft sein. Für die Uebernahme von Unternehmensteilen (dies beginnt mit der Webseite oder Adresse) ergeben sich folgende Haftungsrisiken:

Im anschließenden Konkursverfahren kann die Abtretung von Objekten oder die Abnahme von Abnehmern beanstandet werden (§§ 129 ff. Insolvenzordnung). Findet kein Konkursverfahren statt, können die Kreditgeber auch Transfers nach dem sogenannten Anfechtungsgesetz anprangern. Allerdings ist es in der Regel üblich, dass Kreditgeber, vor allem die Steuerbehörden oder die Krankenversicherungen bei begründetem Zweifelsfall an der "Reißleine" gezogen werden, so dass die sogenannte "Regulierungsfunktion" (d.h. Anfechtung und möglicherweise Strafverfolgung ) der Zahlungsunfähigkeitsverwaltung in Kraft tritt.

Nach dem " Gefahrengut ", aber überraschend vielen (auch Steuerberatern) unbekannten Haftungsstandard 25 HGB haften die Gläubiger für die Forderungen des originären Gesellschaftsinhabers (des zahlungsunfähigen Unternehmens): Derjenige, der ein zu Lebzeiten unter der alten Gesellschaft mit oder ohne Zusatz eines das Erbverhältnis angebenden Zusatzgeschäftes fortsetzt, ist für alle Verpflichtungen des Vorbesitzers aus dem Geschäft verantwortlich.

Der Forderungsübergang auf den Käufer gegenüber den Debitoren gilt als erfolgt, wenn der frühere Eigentümer oder seine Nachfolger der Fortsetzung des Unternehmens zugestimmt haben. Derjenige, der einen Betrieb kaufvertraglich oder auch nur (teilweise) fortsetzt, klammert sich nach § 75 Abs. 2 Steuergesetz auch an die Betriebsabgaben, wie die Gewerbesteuer oder Mehrwertsteuer, die das insolventen Unternehmertum dem Steueramt schuldet. der Steuerbehörde.

Es geht darum, diese Haftungsabgrenzungen zu umgehen und entweder eine unternehmensfreundliche, akzeptable und insolvenzfreie Regelung zu erreichen oder die Vorteile eines sogenannten Asset Deals im Rahmen des beantragten Insolvenzverfahrens zu nützen. Der Zeitpunkt ist sehr wichtig: So sollten beispielsweise keine Verkaufsverträge mit dem provisorischen Konkursverwalter geschlossen werden und bei der Vertragsgestaltung und -erstellung muss eine Reihe von Aspekten berücksichtigt werden - der Konkursverwalter gibt keine Auskunft darüber, weil er nicht interessiert ist und die Belange des Entrepreneurs nicht zu vertreten hat.

Es ist daher ratsam, den Unternehmer als Ausgleich zum (vorläufigen) Konkursverwalter, der hier nicht im Unternehmensinteresse handelt, zu begleiten und zu beraten: Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Auskünfte.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum