Kredit für Immobilie in Spanien

Immobilienkredit in Spanien

Auf dieses Konto zahlt die Bank das Darlehen, nachdem sie die Hypothek auf dem Baugrundstück bestellt hat. In der Regel kein Problem, das passende Darlehen zu finden. Die Finanzierung ohne Hypothek auf das spanische Grundstück. Für den Erhalt eines Darlehens müssen Sie Folgendes einreichen:. Die Höchstbeträge des Darlehens werden von den Banken auf der Grundlage des Schätzwertes festgelegt.

Finanzieren Sie Ihre Immobilie in Spanien

Für die Kauffinanzierung Ihrer Spanisch-Immobilie gibt es mehrere Möglichkeiten. Beim Finanzierungsgeschäft wird zwischen einer Hypothekenfinanzierung auf das geliehene oder nicht geliehene Immobilienvermögen in Spanien umgeschaltet. Beachten Sie, dass, wenn Sie eine Immobilie in Spanien erwerben, eine geringere Erbschaftssteuer anfallen kann.

Zu Ihrem Nutzen könnte im Rahmen der Langzeitfinanzierung gelegen sein, bei der die Gründungs- und Zinskosten für die Fremdfinanzierung auf dem spanischem Gelände fixiert und meist sogar erhöht sind. Wieviel können Sie sich auf Ihrem Spanisch Eigentum leihen? Gegenwärtig finanzieren in Spanien tätige Kreditinstitute bis zu 70% der geringsten Summen entweder der Schätzwerte für die Immobilie oder des Kaufpreises.

Der Begutachtungsprozess wird von einem Spanisch-Experten durchgeführt. Wenn Sie in Spanien registriert sind, können Sie eine Finanzierungsrate von bis zu 80% in Anspruch nehmen. Dabei ist zu beachten, dass die meisten nationalen Kreditinstitute eine spätere Abwicklung des Darlehens fordern, wenn der Darlehensnehmer 75 Jahre alt wird, und dass die meisten nationalen Kreditinstitute eine Vorauszahlungsgebühr von 1% erheben.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Wertermittlung der Immobilie die Basis für das Kreditgeschäft ist. In Summe sollten Sie mit ca. 3-4% des Darlehensbetrages an Honoraren rechnen: Um ein Kredit zu ermöglichen, müssen Sie folgende Unterlagen einreichen: Veranlagung durch das Finanzamt.

Hypotheken Spanien - Monereo Meyer Marinel-lo

Das Hypothekendarlehen ist die bedeutendste Kreditgarantie in der spanischsprachigen Immobilienfinanzierung, sowohl für in- als auch für Auslandsbanken, die in Spanien tätig sind oder tätig werden wollen. Die Sicherstellung der Immobilienfinanzierung durch Hypotheken ist sowohl im Gewerbe- als auch im Wohnbereich durchaus gängig. Es ist ein fixer und unverzichtbarer Bestandteil der spanischsprachigen Bau- und Immobilienbranche.

Das spanische Recht hingegen erkennt das Bestehen einer Grundpfandrecht nicht an, z.B. nach dem dt. Modell. Sie hat die Grundpfandrechte als Nebensicherungsrecht im spanischem Recht strukturiert, das aber auch die Pfandverpfändung künftiger Ansprüche und die Sicherung von Darlehensverträgen ermöglicht, die einem anderen Recht, wie beispielsweise dem deutschsprachigen Recht, unterworfen sind. In Spanien haben die Kreditinstitute auch Spielraum, weil sie (i) mehrere Kredite oder (ii) Kredite durch eine so genannte Maximalhypothek ("hipoteca de máximo") sichern können.

Damit haben die Kreditinstitute die Option, ein "Bündel" aus verschiedenen Ansprüchen oder gar Altlasten zu sichern. Ein " hipoteca solidiaria ", d.h. eine Grundschuld, die mehrere Liegenschaften mit dem Ziel belasten, eine Gesamtforderung so zu sichern, dass jede dieser Liegenschaften für die gesamte Forderungshöhe haftbar ist, gibt es nach spanischem Recht grundsätzlich nicht, anders als nach deutschem Recht, wo die "Gesamthypothek" ausdrÃ?

Sind nach Art. 119 des Hypothekargesetzes mehrere in Spanien gelegene Immobilien mit einer Grundschuld belastet, muss die Hypothekenschuld prinzipiell aufgeteilt werden ("distribución de la responsabilidad hipotecaria"), so dass am Ende für jede Immobilie eine unabhängige Grundschuld geschaffen wird. Nur im Falle der anschließenden Spaltung einer belastetes Objekt kann in Ausnahmefällen auch in Spanien eine gesamte Grundschuld geschaffen werden, es sei denn, die Hausbank und der Immobilieneigentümer vereinbaren im Voraus eine Haftungsteilung zwischen den aus der Spaltung hervorgehenden Einzelobjekten.

Entscheidend für die Ermittlung der spanische Stempelabgabe (AJD) ist die Haftungsgrenze der spanische Immobilie, da sich die Stempelabgabe aus der Hauptleistung, den effektiv gesicherten Zinserträgen (mindestens 2 Jahre - maximal 5 Jahre) und den vorsorglichen Durchsetzungskosten ergibt. Das Niveau der spanische Stempelabgabe variiert von Gemeinde zu Gemeinde und reicht von 0,75 Prozent (Madrid) bis 1,5 Prozent (Andalusien, Katalonien und Galizien ) für Hypothekarkredite.

Während der Krise der spanischen Immobilien gab es diverse gesetzliche Änderungen, die auch das russische Hypothekengesetz tangierten, sich aber vor allem auf den Wohnungssektor bezogen, so dass vor allem der Hausbesitzerschutz zum Tragen kommen sollte. Besonders wichtig ist in diesem Kontext eine Veränderung des spanischsprachigen Hypothekenvollstreckungsrechts, das in die ZPO eingeflossen ist und von großer konkreter Tragweite ist: Danach darf der von den Beteiligten im Wege der Erstellung einer spanischsprachigen Hypothekenbescheinigung zu ermittelnde Zwangsvollstreckungswert (sog. "valor de subasta") nicht weniger als 75% des geschätzten Wertes der Immobilie ("valor de tasación") betragen.

Diese muss hingegen dem Katasterrichter ("Registrador") durch ein offizielles Schätzungsgutachten einer nach dem Recht 2/1981 in Spanien zugelassenen Schätzungsfirma nachgewiesen werden, d.h. das Sachverständigengutachten muss vor dem Hypothekenauftrag eingeholt werden. Dieser Grundsatz trifft im Allgemeinen zu, und zwar nicht nur auf die Unterbringung. Es ist daher auch für die deutschen Kreditinstitute von großer Wichtigkeit, die in Spanien Gewerbeimmobilienprojekte mitfinanzieren.

Hier finden Sie Informationen zur Finanzierung von Immobilien in Spanien:

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum