Kredit für Versteigerung

Gutschrift für die Auktion

Immobilien und Zwangsversteigerungen bieten nicht nur die Möglichkeit, ein gutes Geschäft zu machen, sondern bergen auch Risiken ? Wichtige Tipps & Tricks. Beim Zwangsverkauf von Immobilien sind echte Schnäppchen zu Preisen weit unter dem Marktwert möglich. Fakten, die ein Darlehen letztendlich billiger oder teurer machen können. Ein Zwangsverkauf findet immer dann statt, wenn die Eigentümer eines Hauses nicht mehr in der Lage sind, das Darlehen bei der Bank zurückzuzahlen. Ein Zwangsversteigerungsverfahren vor dem Vollstreckungsgericht kann in einigen Fällen verhindert werden.

Zwangsversteigerungsaktion als Massnahme zur Forderungssicherung

Ein Zwangsversteigerungsverfahren, auch Subhastination genannt, ist ein Zwangsvollstreckungsverfahren, mit dem ein Kreditgeber Ansprüche wegen Krankheit, Verlust des Arbeitsplatzes oder Insolvenz der Ehe einfordern kann. Rechtliche Grundlage ist 869 ZPO, der auf das Zwangsversteigerungs- und Zwangsverwaltungsgesetz (ZVG) Bezug nimmt. In mehreren Etappen findet eine Pflichtauktion statt, bei der unter anderem der Preis des zu ersteigernden Objekts ermittelt und ein Datum für die Auktion festgelegt wird.

Der Zeitplan für einen Zwangsverkauf stellt sich in der Summe wie folgt dar: Was ist bei einem Zwangsverkauf zu beachten? Es gibt zwei Aspekte jeder Orden - einschließlich der Zwangsvollstreckung. Eine der größten Schwierigkeiten ist die verbindliche Kaufentscheidung aus einem Zwangsversteigerungsgeschäft. Darüber hinaus ändert nicht nur die Liegenschaft zum Zeitpunkt der Auktion ihren Eigentümer durch den Untergang.

â??Wer aus der Auktion GrundstÃ?cke kauft, bringt sich auch die Verpflichtungen und Lasten aus dem Grundeigentum mit ins Schiff. Oftmals überrascht ein wesentlicher Aspekt: Bei einem Zwangsversteigerungsverkauf muss eine Kaution hinterlegt werden. Für Darlehensgeber ist das höchste Gebot der maßgebliche Faktor, wenn es um die Verpfändung eines Baukredits geht. Noch ein weiterer Anlass, beim Erwerb der Liegenschaft aus einer Auktion mit Augenmaß vorzugehen.

Denn nur wer Kapital in die Gleichung einbringt, kann nicht nur beim Anschaffungspreis, sondern auch bei den Bauzinsen einsparen. Die Bemessungsgrundlage für ein Mindestangebot bei einem Zwangsverkauf ist die Bewertung. Der Marktwert der Liegenschaft wird von einem unabhängigen Sachverständigen bestimmt, der dann dem Richter als Entscheidungsgrundlage für das Mindestangebot diente.

Die Veräußerung einer Liegenschaft im Wege einer Zwangsversteigerung führt in der Regel nicht zu dem Ertrag, der für die vollständige Rückzahlung der Forderung erforderlich wäre. Zur Bestimmung des beizulegenden Zeitwerts einer Liegenschaft können unterschiedliche Verfahren eingesetzt werden. Die Marktwertermittlung einer Liegenschaft wird vom sachverständigen Richter im Zuge einer Pflichtauktion veranlasst und von einem unabhÃ?ngigen, staatsanwaltschaftlich vereidigten Sachverständigen durchgefÃ?hrt.

Ist es möglich, eine Zwangsvollstreckung zu vereiteln? Um eine Zwangsvollstreckung zu vermeiden, gibt es mehrere Möglichkeiten. Ein Beispiel dafür ist die Rückzahlung der Außenstände. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Anbietern, die mit Hilfe von Kapitalgebern die offenen Posten ankaufen. Sie bezahlen die offenen Posten und werden so zum neuen Kreditor des Debitors. Ein weiterer Weg, eine Zwangsvollstreckung zu vermeiden, ist, mit der Hausbank in Verbindung zu treten und Möglichkeiten zu finden, die Versteigerung in einem persönlichem Treffen zu unterdrücken.

Erreicht werden kann dies durch eine völlige zeitliche Unterbrechung der Tranchen oder durch eine teilweise Reduktion des Rückzahlungsanteils. Um einen Zwangsverkauf zu verhindern, steht als weitere Option der "private Verkauf" der Liegenschaft zur Auswahl. Die Eigentümerin ist also selbst bemüht, die Liegenschaft zu verkaufen und damit genügend Geld aufzubringen, um die Schuld zu begleichen.

Eine solche Veräußerung generiert oft wesentlich höhere Erlöse als ein Zwangsversteigerungsverkauf.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum