Prepaid Kreditkarte test

Test der Prepaid-Kreditkarte

Wertkarten sind alles andere als kostenlos, wie ein aktueller Test gezeigt hat! Classic Kreditkarte in der Regel besser Wertkarten können in gewissen Szenarien sinnvoll sein. In den meisten FÃ?llen ist eine herkömmliche Kreditkarte die beste Option. Mit Prepaid-Karten profitieren Sie von allen Vorteilen einer Kreditkarte, d.

h. vor allem von der Option der unbarmherzigen Bezahlung an einer Vielzahl von Akzeptanzstellen und der zusätzlichen Option der Barzahlung. All dies geschieht jedoch nicht wie bei einer Kreditkarte auf (kostenlosem) Guthaben, sondern nur auf der Grundlage des zuvor eingezahlten Guthabens. In diesem Fall wird das Guthaben auf das Konto des Kunden gebucht.

Es wurde das Übernahmeangebot von card completely geprüft, das in Kooperation mit mehreren Österreichischen Kreditinstituten (u.a. Banca Austria, Volksbank und DenizBank) durchgeführt wird (https://www.complete-prepaid.com/die-karte). Wie hoch sind die Gebühren? Obwohl die Karte vollständig keine Kartenausstellgebühr erhebt, erhebt die emittierende Institution in der Regelfall eine solche Gebühr (DenizBank verzichtet darauf).

Die festen (nutzungsunabhängigen) Gebühren belaufen sich auf 1,50 EUR pro Monat, für eine zusätzliche Kreditkarte wird ein EUR/Monat berechnet. Der monatliche Betrag ist recht gering, auf jährlicher Basis liegen die Ausgaben für die Hauptcard bei 18 EUR. Es entstehen diese Gebühren ungeachtet der Beanspruchung, auch wenn Sie das "Notgroschen" für Ihren Ferienaufenthalt nur auf der Kreditkarte vorfinden.

Diese 18 EUR sind bei einem geringen Kreditsaldo verhältnismäßig bedeutend, bei 100 EUR entsprechen dies 18 %. Auf der anderen Seite ist es auch nicht zweckmäßig, stets ein höheres Kreditguthaben auf der Prepaidkarte zu haben, da keine Kreditzinsen gezahlt werden. Am Ende ist es also am besten, nicht mehr Geld auf die Kreditkarte zu legen, als Sie wahrscheinlich benötigen (je nach Zweck).

Wem ist eine Prepaid-Karte wert? Junge Menschen, die den Einsatz bargeldloser Zahlungsmittel erlernen und ihr Taschen- oder anderes Geldgeschenk auf ihre Prepaid-Karte übertragen erhalten. Was sind die Vorzüge einer Prepaid-Karte auf Reisen? Eine Prepaid-Karte? Durch die Wahl eines bestimmten Saldos können Sie den Umfang der Auslagen eingrenzen. Gut, aber auch mit herkömmlichen Karten können Sie im Voraus ein Verwendungslimit einrichten.

Die Eliminierung der Aufladungsgebühr für die vollständige Karte entfällt nur, wenn die Bank auch keine Gebühren für die Prepaid-Karte erhebt. Ein großer Pluspunkt der Prepaid-Karte ist jedoch die große Zahl der Annahmestellen (nach eigenen Berechnungen) von 26 Mio. Stück auf der ganzen Welt. Prepaidkarten sind ein nützliches Mittel, um jungen Menschen den bargeldlosen Zahlungsverkehr zu erleichtern und dabei den Geldbetrag streng auf das Kreditguthaben zu beschränken.

Auf diese Weise kann das große Probleme, dass junge Menschen die Verfügungsgewalt über ihre Konsumausgaben verliert und ihr Vermögen stark überzieht, effektiv umgangen werden. Wer sich oder seine Kleinen daran hindern will, spontane Einkäufe über einen gewissen Wert hinaus zu machen, den man später oft bedauert, ist mit Prepaidkarten gut beraten.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum