Sparkasse Kredit Sicherheiten

Sicherheiten für Sparkassenkredite

Sie erhalten Tipps und Informationen zu allen für die Prüfung relevanten Kreditsicherheiten. als typische Kreditsicherheiten. Wir weisen Sie auf die für das Darlehen zu stellenden Sicherheiten hin. Die Kreditgenehmigung einer Bank oder Sparkasse hängt jedoch nicht nur von den üblichen Banksicherheiten und Garantien ab. Zünfte, Banken, Sparkassen und Versicherungen.

Prinzip 1: Berücksichtigen Sie das Verhältnis zwischen Sicherheit und Kreditwürdigkeit.

"Collateral - das unentdeckte Subjekt! "Dies könnte eine Beschreibung der Situation für viele kleine und mittelständische Betriebe (KMU) und KMUs im Bereich der Kreditsicherheiten sein. Obwohl sie ihren Bank- und Bankinstituten Sicherheiten für ihre Darlehen zur Verfuegung stellen (und sehr oft sehr viele), wissen sie nicht wirklich, wie sie mit diesem Problemkreis umzugehen haben.

Mit anderen Worten, Sie haben keine Sicherungsstrategie. Damit schaffen Unternehmungen, die die drei nachfolgenden Prinzipien einhalten, die Basis für einen verantwortungsbewussten und vertrauenswürdigen Umgangsformen mit ihren Banken rund um das Themengebiet Sicherheiten. Die Anzahl der von den Wertpapierleihern von ihrem Darlehensnehmer geforderten Leistungen ist in hohem Maße von der Kreditwürdigkeit des Darlehensnehmers abhängig. Selbstverständlich, von der Kreditwürdigkeit bei der Beurteilung des Darlehensgebers.

Für die Beurteilung der Kreditwürdigkeit verwenden die Kreditgeber heute zwei wesentliche Kriterien: das Resultat des Ratingprozesses - die Beurteilung des Unternehmen im Hinblick auf seine Vergangenheitszahlen (Jahresabschluss), seine gegenwärtige und zukünftige Geschäftsentwicklung (Geschäftsanalysen, Planziffern und Beurteilung der betriebswirtschaftlichen Qualifikation) und die Bewirtschaftung der Unternehmensbilanz.

Die Schuldendienstfähigkeitsrechnung - d.h. die Bestimmung aus den Unternehmenszahlen in Gestalt einer Kapitalflussrechnung, ob das Unter-nehmen in Zukunft in der Lage sein wird, Zins- und Tilgungszahlungen in voller Höhe und rechtzeitig zu leisten. Konsistenz für Unternehmen: Dabei sollten die Resultate der Darlehensgeber den Gesellschaften bekannt sein. Auch Sicherheiten sind ein ungeklärtes Themengebiet, da weder Firmen noch Kreditinstitute darüber reden wollen.

Firmen sollten ihre Darlehensgeber gezielt nach der Bewertung der Einzelwertpapiere befragen. Der Grund dafür ist, dass die Darlehensgeber davon ausgehen, dass es zu einer "Katastrophe" kommen wird: Welcher Werthaltigkeit hätte ein vom Darlehensgeber als Sicherheiten zur Verfuegung gestelltes Gut (z.B. Grundpfandrecht an einer Liegenschaft, abgetretener Kundenanspruch, sicherheitsübertragene Maschine,....) im Fall einer Zwangsverwertung wahrscheinlich?

Im Regelfall bleiben diese Wertansätze (sehr) weit unter den Erwartungen des Konzerns an den Vermögenswert. Firmen sollten sich eindeutig mit ihren Kreditinstituten und Sparbanken abstimmen, für welche Konti (Geschäftsgiro, Kreditkonten) die individuelle Besicherung erfolgt. Das heißt im Klartext, dass jede Sicherheitenvereinbarung (Grundschulden: In der Sicherungszweckerklärung) die entsprechenden Kontonummern enthalten sollte.

Dabei sind die so genannten "breiten Sicherungszweckerklärungen" mit dem Wortlaut "für alle gegenwärtigen und künftigen Verpflichtungen des Kreditnehmers" zu vermeiden. Firmen sollten keine Überbesicherung akzeptieren. Überbesicherung tritt auf, wenn die Gesamtsumme der Sicherheiten (bewertet durch die Bank) nicht nur temporär höher ist als die Gesamtsumme der Ausleihungen () (Kontostand für ausgezahlte Ausleihungen, vereinbarter Kreditrahmen für Kontokorrentkredite).

Firmen sollten den Bezug zwischen Sicherheiten und Zinssätzen berücksichtigen. Mit zunehmender Werthaltigkeit der Sicherheiten wird es umso besser in der Lage sein, über niedrige Leitzinsen zu handeln. Gemäß Prinzip 1 ist die von einer Hausbank geforderte Bonitätssicherheit von der Kreditwürdigkeit des Darlehensnehmers abhängig. Dadurch kann und wird die BayernLB zusätzliche Sicherheiten fordern, wenn sich die Kreditwürdigkeit des Betriebes während der Laufzeit des Kredits verringert.

Entsprechendes regeln auch die Allgemeinen Bedingungen der Kreditinstitute und Skibanken (AGB). Umgekehrt, wenn sich die Kreditwürdigkeit des Betriebes erhöht, kann sich das Betrieb an die Hausbank wenden und eine Reduzierung, d.h. die Rendite von Sicherheiten, aushandeln. Es ist natürlich sehr hilfreich, wenn das Traditionsunternehmen seine Kreditwürdigkeit objektiv beurteilen kann (Grundsatz 1) und die Sicherheitenvereinbarungen so gestaltet sind, dass es leicht ist, individuelle Sicherheiten gesondert zu vereinbaren (Grundsatz 2).

Hinweis zum Themenbereich Kreditsicherheit: Es geht um die Verhandlungsmacht des Konzerns.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum